What's next?

09.05.14, 19:30
Uraufführungen der Master-Kompositionsklassen

Kleiner Saal, Florhofgasse 6,...


:::::

12.05.14, 19:30
Spektrumkonzert: Luigi Nono

Grosser Saal, Florhofgasse 6, 8001...


:::::

13.05.14, 19:00
ICST Musikgespräch: Composing the performers

Computermusikstudio, Florhofgasse 6,...


:::::

15.05.14, 21:00
Generator #37

Musikklub Mehrspur, Waldmannstrasse 12,...


:::::

27.05.14, 13:00
ICST Tag der offenen Tür

Mediacampus, Baslerstrasse 30,...


:::::

Show archive

:::::

News / Events 

Generator #29: FUNDBÜRO / BUG

Category:
Thursday 27. September 2012, 21:00

Musikklub Mehrspur, Waldmannstrasse 12, 8001 Zürich

Freier Eintritt
Barbetrieb ab 20.00 Uhr

Der Generator#29 präsentiert zwei Zürcher Formationen, die sich ganz der Klangforschung verschrieben haben. Während das Trio FUNDBÜRO aus einer Fülle von Materialien eine schlichte und poetische Musik erzeugen, verfolgen BUG in ihren Konzerten eine Art «Instant Noising»: knisternd, rasend und perkussiv.

Programm:

20.30

FUNDBÜRO
Trixa Arnold: Plattenspieler
Claudia Ulla Binder: Piano
Sibylla Giger: Synthesizer, Laptop

 21.30

BUG
Christian Bucher: Perkussion
Andreas Glauser: manipulated electronic tools and organ

---

FUNDBÜRO
Claudia Ulla Binder; Piano
Sibylla Giger; Synthesizer, Laptop
Trixa Arnold; Plattenspieler

Claudia Ulla Binder erzeugt, mit grösster Präzision, im Innern des Flügels mit diversen Hilfsmitteln spröde, attraktive Klänge, die zwar selten melodiös sind, trotzdem beinahe romantisch wirken können. Als Pianistin spielt sie auch komponierte zeitgenössische  Musik und ist als Improvisationsmusikerin in den verschiedensten Formationen tätig. Die Soundforscherin, Komponistin und bildende Künsterlin Sibylla Giger verfügt über eine reichhaltige Sammlung an Fieldrecordings und an synthesizer– und computergenerierten Sounddesigns, die sie improvisierend arrangiert. Trixa Arnold wertet die Resten der Musik des 20. Jahrhunderts auf, indem sie Platten mit modifizierten Nadeln abspielt und mechanisch manipuliert. Aus einer Fülle von Materialien schöpfend erzeugt das Trio eine schlichte, poetische Musik.

 ---

BUG
Christian Bucher: Percussion
Andreas Glauser: Manipulated electronic tools and organ

BUG gehen an die Grenzen der instrumentalen Möglichkeiten. Die Frequenzen werden oszillieren, die Tieftöner brummen und die Sinuskurven singen. Seit 2001 existiert das Duo BUG, das an diversen Konzerten und Festivals im In- und Ausland (u.a. in Polen und China) zu hören war. Christian Bucher und Andreas Glauser verfolgen im Konzert wie auf mehreren, auf dem brainhall-Label erschienenen CDs eine Art «Instant Noising»: Die Geräusche aus Glausers alten Orgeln und Mischpulten steigern sich an Buchers perkussiven Strukturen, knistern, rasen und zertrümmern sich gleich selber wieder. Das Experiment ist der Moment. BUG suchen in im Tonstudio und bei ihren Soundperformances neue akustische Möglichkeiten und Soundstrukturen, welche sich im breiten Spannungsfeld von Christian Buchers Schlagzeug/Perkussion und Andreas Glausers Orgel und manipulierten Mischpulten ergeben. BUG spielten in den letzten Jahren unter anderem Konzerte in: "das kleine field recordings festival" (Berlin), Kunstverein GRAZ (Regensburg), Artspace Rondeel (Maastricht NL), salon tokidoki n°2 - La Générale en Manifacture (Paris), Comète 347 (Paris), Walcheturm (Zürich), Kopfhörerkonzert lokat-int (Biel), Audio Art Festival ( Krakau),  Die Remise (Berlin), echokammer 6 (Augsburg), Tivoli 16 (Genéve), L'Embobineuse (Marseille), NAMOC - National Art Museum of China (Beijing, China) und vielen mehr ...