Degree Programs

Bachelor of Arts in Electroacoustic Composition 

Currently, information about the BA in Electroacoustic Composition is only available in German.

 

Der Schwerpunkt Elektroakustische Komposition auf Bachelorstufe wird im Rahmen der Vertiefung Komposition und Musiktheorie am Departement Musik der ZHdK angeboten.

 

Im Schwerpunkt Elektroakustische Komposition werden Fragen musikalischer Gestaltung mit elektroakustischen und instrumentalen Mitteln thematisiert und grundlegende Kenntnisse über Synthese, Transformation und Steuerung von Klang im Kontext von Musik für Tonträger, Live-Elektronik, Interaktion, Performance, Improvisation und Klangkunst vermittelt. Fragen der Aufführungspraxis wie Klangprojektion und Klangregie sowie der computerunterstützten Komposition und der Verbindung mit anderen Künsten gehören ebenso zum Kernbereich des Schwerpunktes wie die Gestaltung und Realisierung von eigenständigen Projekten.

 

Daneben erarbeiten sich die Studierenden zusammen mit den Studierenden  der anderen Vertiefungen (Zeitgenössische Komposition; Komposition für  Film, Theater und Medien; Musiktheorie) die Grundlagen der Musiktheorie.

 

Hinzu kommt der Einzelunterricht in einem instrumentalen oder vokalen Hauptfach. Das Ziel der Bachelorausbildung ist, den Studierenden eine breite Grundlage in musikalischer Praxis, in Musiktheorie und Komposition zu vermitteln und sie auf das Masterstudium vorzubereiten.

 

Curriculum:

Zum Curriculum gehören:

  • Hauptfach Elektroakustische Komposition (60')
  • Instrumentales/vokales Hauptfach (40')
  • Digitale Klangsynthese: Grundlagen der digitalen Klangsynthese und Klangverarbeitung: Additive und subtraktive Synthese, Modulationstechniken, Filter, Granularsynthese, usw.
  • Computerunterstützte Komposition: Formalisieren von kompositorischen Ideen. Algorithmische Formulierung und Programmierung struktureller Prozesse und ihre Umsetzung in Notenschrift, Midi-Dateien oder Klangsyntheseparameter.
  • MaxMSP-Kurs: Grundlagen der Live-Elektronik mit MaxMSP, interaktive Steuerungen, Einbezug von externen Kontrollern.
  • Tutorium Studiotechnik: Mikrophone, Mischpulte und Lautsprecher, Einfache Aufnahme- und Beschallungstechniken, Umgang mit Sequenzer- und Editiersoftware.
  • Programmieren

Sowie weitere Pflichtfächer des Bachelor of Arts Vertiefung Komposition und Musiktheorie. Detaillierte Informationen finden sich im Lehrplan.

Eignungsprüfung:

Die Eignung von Kandidierenden für den Eintritt in ein Bachelorstudium wird im Rahmen der Eignungsprüfung abgeklärt.

Abschluss:

Bachelor of Arts (BA) der Zürcher Hochschule der Künste.

Auskunft:

Martin Neukom, Leiter Studiengang Elektroakustische Komposition

martin.neukom[AT]zhdk.ch